Kontakt mit der AHRHOFF GmbH

Hohe Futteraufnahme und Melkfrequenz im Melkroboter

Tipps zum Laktationsstart mit Melkrobotern

  1. Browser® FRESH 50 Pro bzw. Browser® FRESH 80 Pro
    fördert die Pansenfunktion, ist sehr schmackhaft und energiereich. Die Startfütterung die Gesamtfutteraufnahme, Melkfrequenz und damit die Einsatzleistung. Browser® FRESH 80 Pro enthält zusätzlich Methionin zur Entlastung des Stoffwechsels nach der Kalbung. Während der ersten 5-6 Laktationswochen an Färsen > 40 l und Kühe > 50 l Milch täglich mit 2-4 kg pro Tier und Tag über den Roboter einsetzen
  2. Browser® Robi drink bzw. Browser® Robi drink A2 mit täglich 200-250 g pro Kuh und Tag lockt die Kühe, verringert das Energiedefizit und schützt vor Stoffwechselproblemen. Browser® Robi drink ist flüssig, leicht dosierbar und sehr schmackhaft. Browser® Robi drink A2 enthält zusätzlich die zwei erstlimitierenden Aminosäuren Methionin und Lysin.
  3. Die Teil-MR sollte für eine hohe Gesamtfutteraufnahme eingestellt sein (hochverdaulich und schmackhaft).

Rationsgestaltung: Teil-Mischration für Melkroboter- und Transponderbetriebe

Die separate Berechnung der Teil-Mischration ist vorteilhaft. Insbesondere der Trockensubstanzgehalt sollte im Optimalbereich liegen (44-48 %) und die Ration sehr schmackhaft sein. Um eine hohe Futteraufnahme zu erzielen, empfehlen wir eine Ration für eine Milchleistung von 24-28 kg (je nach Leistungsniveau der Herde) zu berechnen (Energiedichte ca. 6,3-6,5 MJ NEL/ kg TM). Die Mineralisierung der Teil-Mischration erfolgt mit 0,9 % Browser® K6 Pro, Browser® K7 Pro bzw. K15 (met) Pro.

Ahrhoff-Supplement Browser® Fresh 80 Pro

Der verbleibende Energie- und Nährstoffbedarf wird über die Kraftfuttergabe im Roboter oder in der Kraftfutter-Station gedeckt. Allerdings sollten auch in Betrieben mit >10.000 kg Leistung nicht mehr als 6 kg Kraftfutter an Färsen und nicht mehr als 7 kg Kraftfutter an ältere Kühe pro Tag gefüttert werden. Im Melkroboter wird die Melkfrequenz durch Browser® Robi drink bzw. Browser® Robi drink A2 deutlich verbessert. Zu Laktationsbeginn bietet der Einsatz von Browser® FRESH 50 Pro bzw. Browser® Fresh 80 Pro die Chance einer schnelleren Anfütterung mit Kraftfutter ohne die gefürchteten Probleme einer Pansenfunktionsstörung.