Kontakt mit der AHRHOFF GmbH

Wissenschaftliche Abteilung

Unsere wissenschaftliche Abteilung im AHRHOFF-Marketingbüro in Rellingen sorgt für einen ständigen Gedankenaustausch zwischen Praxis und Forschung – auch interdisziplinär.

Die Neu- und Weiterentwicklung der Landhauser Supplemente geschieht seit Firmengründung in enger Zusammenarbeit mit Universitäten, Fachhochschulen und wissenschaftlichen Instituten im In- und Ausland.

Ergebnisse aus einer Vielzahl von Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten geben immer wieder neue Impulse für innovative Supplemente. So ist die Entwicklung nicht korrosiver, schmackhafter, betain- und säurehaltiger Flüssigsupplemente ein Beispiel praxisnaher Forschung.

 Ansprechpartner der wissenschaftlichen Abteilung:

DSC 0012

Kerstin Vogt (M.Sc. agr.)
Leitung wissenschaftliche Abteilung      Fachbereich Wiederkäuer & Bioenergie

Tel.: 04101-80405-13
Fax: 04101-80405-29
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rabea Meyer 121x161

Rabea Meyer (M.Sc. agr.)
Fachbereich Monogastrier

Tel.: 04101-80405-14
Fax: 04101-80405-29
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Hannah Heine

Hannah Heine (M.Sc. agr.)
Fachbereich Monogastrier

Tel.: 02383-9531-70
Fax: 02383-9531-90
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

annabrede neu

Dr. Anne Brede
Fachbereich Monogastrier/ Wiederkäuer

Tel.: 04101-80405-19
Fax: 04101-80405-29
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Salmonellenmonitoring – Verbesserung der Futter- und Wasserhygiene

Salmonellen gelangen v.a. über den Zukauf infizierter Tiere in den Bestand und führen unter anderem zu starken Leistungseinbußen. Insbesondere in Stresssituationen scheiden infizierte Tiere die Erreger aus und sind somit eine Ansteckungsquelle. Zusätzlich können Salmonellen aber auch über andere Wege, wie z.B. Schad...

>>mehr Informationen

Ad libitum Fütterung für Sauen

Gewichts- und Rückenfettverluste minimieren = Höchste Fruchtbarkeits- und Milchleistung

Die ad libitum Fütterung säugender Sauen sollte spätestens am Tag nach der Abferkelung beginnen (optimal bereits 3-5 Tage vor der Abferkelung). Dies hat folgende Vorteile: ...

>>mehr Informationen

AHRHOFF-Konzept Trockensteher- & Vorbereitungsfütterung

- höchste Einstiegsleistung durch optimale Vorbereitung

Die Fütterung in der Transit- und Freshphase umfasst den Zeitraum 6-8 Wochen vor und 4-6 Wochen nach der Kalbung. In dieser Phase sind Veränderungen der Körperkondition, Futteraufnahme, Pansen- und...

>>mehr Informationen